Warum wir zu Serienjunkies werden…

Es regnet. Hier bei uns regnet es so ca. ¼ vom Jahr, die andere Zeit weht der Wind, oder es schneit… manchmal scheint auch die Sonne. Aber oft haben wir schlechtes Wetter, und wenn kein schlechtes Wetter ist, dann nutzen wir alle möglichen Ausreden, um es schlecht zu machen. Entweder die Sonne scheint zu stark und verbrennt die extrem empfindliche Haut oder die Sonne scheint zwar, fördert dadurch aber den Heuschnupfen. Manchen ist es schon bei 20°C zu warm, wiederum andere beschweren sich über den zusätzlichen Wind, wodurch sie sich erkälten könnten…

Aber warum benutzt man diese Ausreden? Das kann ich euch sagen: Damit wir uns nämlich unserem aller (heimlichen oder unheimlichen) Lasterhobby widmen können: Dem Suchten von Serien. Damit ihr mich nicht falsch versteht, ich bin sicher die Letzte, die sich mit euch über Mainstreamserien wie „Game of Thrones“ und Co. unterhalten kann, aber auch ich habe mich ganz heimlich in eine Serie verliebt: „How To Get Away With Murder“. Diese Serie lege ich euch sehr ans Herz, weil sie, wie ich finde, auf großartige Art und Weise Krimi mit Psychothriller und sogar ein bisschen Horror vermischt.

Serien schauen ist meiner Meinung nach auch mit einem Teufelskreis vergleichbar. Hat man einmal mit einer Episode angefangen, fällt es schwer wieder aufzuhören und man fühlt sich beinahe schon gezwungen, mit dem Schauen der Serie fortzufahren, weil man sonst nicht mit seinen Freunden mitreden kann. Aber je mehr ihr Freunde habt, die sich auch gegen diese Mainstream- Hypes sträuben, desto schneller flachen sie wieder ab. Um das Serienschauen kommt ihr wahrscheinlich doch nicht herum, weil einer dieser anti- Mainstream Freunde sicher einen „To Watch“ Tipp für euch hat. Und jetzt kommt das schlechte Wetter wieder ins Spiel: Denn es erleichtert das Gewissen ungemein, wenn man weiß, dass es draußen regnet und es sich ohnehin nicht lohnt die Couch zu verlassen.

Ich wünsche also weiterhin viel Spaß bei euren Serien…

Ihr hört von mir,

Gingia

IMG_20170502_151348

Advertisements

Ein Gedanke zu “Warum wir zu Serienjunkies werden…

  1. Serien haben weitaus mehr Potential und Entfaltungsmöglichkeiten als Filme. Dazu kommt, die Qualität der Serien und die inhaltlichen Thematiken sind sehr gestiegen.
    Ich bin gerne Serienjunkie 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s