Was macht einen Text Blogreif oder Willkommen zu unserer 2. Blogsaison

Hi Leute,
endlich ist es wieder soweit. Jetzmalehrlichblog startet in die zweite Runde und es ist mir eine besondere Ehre, diese zweite Blogsaison zu eröffnen. Ich hoffe , ihr hattet alle einen tollen Sommer, den ihr mit Freunden und Familie genossen habt (und habt euch nicht verletzt oder so).

Gebt’s zu, jeder der Mal irgendwie was geschrieben hat oder einen Blog gelesen hat, stellte sich schon ein paar Mal die Frage, was denn einen Text zu einem Blogbeitrag macht. Da ich immer gerne die Meinung von Anderen höre, ist mir schon zum einen oder anderen Text gesagt worden, warum ich den veröffentlicht habe und dass man „sowas“ nicht in einem Blog schreiben sollte.
Aber soll man diesen Aussagen Gehör schenken? Schließlich habe ich ja in meiner Beschreibung geschrieben, dass ich über alles Mögliche schreibe. Und naja, da gibt es nun Mal keine Kriterien dafür, was ich denn nicht schreiben soll.
Andererseits hängt es immer vom Beitrag ab, ob ihn viele lesen oder auch nicht. Auch wenn mir die Aufrufszahlen nicht so wichtig sind, weil ich kein Geld damit verdiene und auch keines dafür investiere, zieht man doch seine eigene persönliche Bilanz und will sich an seine Leser anpassen.
Dann ist da aber wieder das Problem mit den Lesern. Was will ich denn für eine Kategorie erreichen? Die Intellektuellen, die selbst so viel Wissen haben, dass sie in ihren Kommentaren schon fast einen neuen Beitrag verfassen, den man kaum versteht, oder die breite Masse, die sich einfach für alles interessiert, was gerade „in“ ist?
Einem Blog ein Thema zu geben schränkt die Auswahl der einzelnen Beitragsthemen total ein. Und für mich, die ich nur aus Spaß immer Mal wieder was schreibe, wäre das total kontraproduktiv, weil ich dann wahrscheinlich eher eine Schreibblockade bekäme. Ich könnte schlicht und ergreifend nicht mehr drauflos schreiben.
Jedenfalls kann ich euch ganz offen gestehen, dass meine Beitragsaufrufe so weit auseinander klaffen, dass nicht Mal die Statistik es schafft, das gut zusammenzufassen. Wie soll ich es dann können?
Zum Schluss noch eine Frage: was lest ihr denn am liebsten in Blogs? Und warum? Und spielt es eine Rolle, wie das Beitragsfoto aussieht?
Ich freue mich auf eure Kommentare und Aufrufe.
Ihr hört von mir,
Gingia

img_0441

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Was macht einen Text Blogreif oder Willkommen zu unserer 2. Blogsaison

  1. hoila, schön wieder von euch zu lesen … was ich denn so lese? Ich lasse mich überraschen … bei mir hängt es meist vom Titel ab, ob er mich neugierig macht oder nicht … viel Spaß beim Verfassen in der neuen Blogsaison!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s