Hallo 2016

Neues Jahr, neue Motivation, alles neu und das Alte möglichst hinter sich lassen. 2016 ist da und es ist mir eine besondere Ehre, euch den ersten Beitrag dieses Jahres zu liefern. Ich hoffe, ihr bleibt uns 2016 genauso treu wie in den letzten zwei Monaten.
Es ist noch nicht so lange her, dass wir das alte Jahr mit mehr oder weniger Böllern und Feuerwerk verabschiedet haben. Und heute fangen wir wieder von vorne an. Alle Jahre ist es dasselbe Ritual. Wir kennen es nicht anders und ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwann anders sein wird.
In den meisten Neujahrsbeiträgen werdet ihr von Vorsätzen lesen, die man sich am ersten Januar vornimmt und dann aber nicht mal einen Monat lang einhält, ihr werdet vielleicht auch von Wünschen lesen, die man sich im neuen Jahr erhofft. Treffe ich dieses Jahr endlich meine große Liebe? Bekomme ich 2016 endlich die Beförderung, auf die ich schon seit 7 Jahren warte? Gewinne ich dieses Jahr im Lotto, nachdem ich schon 10 Jahre lang nichts gewonnen habe?
Ich schreibe nicht über das, was ihr eh schon wisst, ohne es lesen zu müssen. Warum sich immer an Daten klammern, um das zu tun, was man will? Warum soll ich mir am 1. Januar etwas vornehmen, wenn ich noch nicht bereit dazu bin? Besser ich rauche den Januar noch durch und beginne erst Mitte Februar damit aufzuhören. Und das dann nicht an einem Montag, sondern vielleicht an einem Donnerstag. Vielleicht hilft diese Methode eher, als an Silvester im nicht mehr ganz so nüchternen Zustand etwas zu versprechen, was man doch nicht ernst gemeint hat.

Wir halten uns doch sowieso nur an Uhrzeiten und Wochentage, um mit der Zeit wenigstens ein bisschen umgehen zu können. Dabei ist die Zeit doch so ein komisches Phänomen, dass sich irgendwie total schwer beschreiben lässt. Oder könnt ihr mir eine genaue Definition von Zeit geben, die jeder versteht und nachvollziehen kann.
Wie lange dauert denn nun ein Jahr? Ja, 365 Tage und ein paar zerquetschte Stunden. Heuer sind es sogar 366. An dieser Stelle möchte ich allen 17 Jährigen mein Beileid aussprechen, weil sie einen Tag länger warten müssen, bis sie 18 werden.
Aber diese 365 Tage dauern nicht für alle gleich lang. Auch wenn ein Tag 24 Stunden hat, so kann es doch sein, dass jemand diese 24 Stunden wie 5 Minuten empfindet und der andere wie drei Wochen.

Darum das Fazit: Zeit ist etwas Relatives. Genau wie sich Vorsätze machen oder Silvester feiern. Ich bin mir sicher, dass es Leute gibt, die noch bis Anfang März in 2015 schwelgen und lieber am 16. März Silvester feiern würden, als am 31. Dezember. Ich für meinen Teil habe die Vorsätze zu Neujahr eh schon lange aufgegeben, aber ich weiß, dass viele von euch das nicht haben und wünsche euch viel Erfolg, diese auch einzuhalten.
Und darum hier der Schlusssatz: Happy 2016 und nicht vergessen unsere Seite zu liken, wenn ihr denn auf Facebook seid.

Ihr hört von mir,

Gingia

2015-12-31_16.28.09

Happy New Year

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s