Hast du heute schon gelogen?

Ich bin 1,90 Meter groß, stets gut gelaunt, bei Allen beliebt und sehr wohlhabend. Ja, ihr habt es sicher schon erraten, dass der erste Satz komplett gelogen ist. Ob als Antwort auf Begrüßungsfloskeln, wie etwa: „wie geht es dir?“, oder als Schutzmechanismus, um den eigenen Misserfolg nicht offen preisgeben zu müssen. Wir alle tun es, manche mehr, manche weniger.

Wir alle Lügen.

Ob schlanker, erfolgreicher, beliebter, musikalischer… als es tatsächlich der Fall ist. Wir mahlen uns eine Welt, fernab von jeder Wirklichkeit.

Sind wir heute also zu dünnhäutig geworden, um die Wahrheit zu ertragen, zu akzeptieren und daran möglicherweise zu wachsen, oder schlicht zu eitel?

Was würde euch denn bei diesem Beispiel weniger verletzen: wenn ich euch ins Gesicht sagen würde, dass euer neues Profilbild hässlich ist, oder dass mir die Meinung, die ihr in eurer letzten Statusmeldung kundgetan habt, komplett gegen den Strich geht? Also dünnhäutig oder eitel?

Keine Sorge es war nur ein Beispiel! Bitte fühlt euch jetzt nicht schlecht. Apropos:

Wann habt ihr eigentlich zuletzt, auf die Frage „wie geht es dir?“, eine andere Antwort als „gut danke, und dir?“ erhalten? Ich habe mich beinahe schon an diese Standartantwort gewöhnt. Falls mich jemand fragt, kommt also meist in einem Bruchteil einer Sekunde: „Gut, danke. Und dir?“, aus meinem Mund geschossen.

Wenn ich mich jedoch zusammenreißen kann und meinen tatsächlichen Gefühlszustand offenbare, reagiert mein Gegenüber stets auf dieselbe Art und Weise: schockiert. Niemand rechnet mehr mit einer ehrlichen Antwort.

Falls ihr Lust habt, könnt ihr euch sogar einen Spaß daraus machen. Erzählt euren Bekannten, die offensichtlich in diesem Moment gestresst sind, doch mal, weshalb ihr schlecht geschlafen habt und darüber nachdenkt eine Entschlackungskur durchzuführen, um eure Batterien wieder aufzuladen. Mal sehen, ob sie euch nächstes mal nach eurer Kur fragen oder bereits die Straßenseite wechseln, sobald ihr in Blickweite seid.

Andere Länder, andere Sitten: In Großbritannien und Irland ist es mir passiert, dass ich auf „how are you doing?“ geantwortet habe. Dort ist es nämlich üblich, dass auf „hi, how are you?“ entweder gar nicht, oder nur mit „hi“ geantwortet wird. Nette Blicke habe ich dort geerntet. Vielleicht war aber auch die Frage schlecht gewählt: wie soll es schon jemandem gehen, der in einem Land wohnt, in dem alles Seitenverkehrt ist?

Aber Spaß beiseite. Vielleicht nehmen wir uns in Zukunft einfach die Zeit, der Wahrheit mehr, und unseren Lügen etwas weniger Raum zu geben. Denn ist euch aufgefallen: Nur so wäre es früher oder später möglich, eine korrekte Antwort auf die Frage „hast du heute schon gelogen?“ zu erhalten.

Euer Manu

Wahrheit oder Lüge?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s